Neuer Mitarbeiter Gesucht?

Darf ich Vorstellen: Der Neue Toyota Pro Ace.

Er bringt Schwung ins Arbeitsleben! Der Neue Toyota Pro Ace bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten, um ihren täglichen Herausforderungen zu meistern. Mit noch nie dagewesen Varianten zeigt sich der Toyota Pro Ace so flexibel wie Sie es gerne hätten, um Ihnen den Arbeitsalttag zu erleichtern.

DER NEUE TOYOTA PRO ACE
Als Kastenwagen, Doppelkabine, Kombi und Fahrgestell erhältlich
In drei Längen, zwei Radständen und zwei Ausstattungslinien verfügbar
Neuheit im Markt: der kompakte Stadttransporter Proace Compact

Noch mehr Laderaum ergibt sich in Verbindung mit dem neuen Smart Cargo System:
Das Durchladesystem in der Trennwand zwischen Fahrerkabine und Laderaum erhöht in Verbindung mit hochklappbarer Beifahrersitzbank. die Ladelänge auf bis zu 3,30 Meter und das Ladevolumen auf den Klassenbestwert von 5,1 Kubikmetern. Das Smart Cargo System, das für alle Fahrzeuglängen des Proace erhältlich ist, beinhaltet darüber hinaus ein zusätzliches Staufach unter dem mittleren Sitz sowie eine praktische Bürolösung mit beweglicher Laptop-Auflage, Stiftesammler und Zettelbox.

Neben dem Proace Compact bietet Toyota zwei weitere Fahrzeuglängen an: eine Medium-Version (L1) und eine Langversion (L2).
Die Medium-Version (L1) weist 4,90 Metern Länge und 3,20 Metern Radstand auf. Die Laderaumlänge beläuft sich auf 2,50 Meter, das Ladevolumen auf 5,3 Kubikmeter. Durch Einsatz des Smart Cargo Systems ergibt sich ein Zuwachs auf 3,70 Meter Laderaumlänge und 5,8 Kubikmeter Ladevolumen. Die Medium-Version ist als Kastenwagen, verglaster Kastenwagen, Doppelkabine, Combi mit bis zu neun Sitzen sowie Fahrgestell verfügbar.

Die Langversion (L2) kommt bei ebenfalls 3.20 Meter Radstand auf eine Fahrzeuglänge von 5,30 Meter und ist somit 40 cm länger als die Medium-Version (L1). Die Laderaumlänge lässt sich durch das Smart Cargo System von 2,80 Meter auf 4,00 Meter erhöhen, das Ladevolumen von 6,1 auf 6,6 Kubikmeter. Die Langversion wird als Kastenwagen, verglaster Kastenwagen, Doppelkabine sowie Combi angeboten.

Für den Vortrieb stehen fünf Dieselmotorisierungen zur Wahl. Die Vierzylinder mit 1,6 bzw. 2,0 Litern Hubraum decken eine Bandbreite von 70 kW/95 PS bis 130 kW/180 PS ab. In Verbindung mit dem Start-Stopp-System überzeugen die Selbstzünder mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch – alle liegen unter sechs Liter je 100 Kilometer. Der 1,6-Liter-Einstiegsdiesel mit automatisiertem Sechsgang-Schaltgetriebe zum Beispiel begnügt sich kombiniert mit nur 5,2 bis 5,4 Litern Kraftstoff je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 135 bis 139 Gramm pro Kilometer entspricht.